modprojects
  Tutorial
 

Tutorial-Für Emergency 3/4


1. Kapitel: Was ist das eigentlich?- Modding
2. Kapitel: Grundwissen
3. Kapitel: Maps
4. Kapitel: Skinning
5. Kapitel: Models
6. Kapitel: Units/Specs
7. Kapitel: Scripting

1. Kapitel

Jaaaaa...Was ist das wohl - Dieses Modding. Darunter versteht man das Modifizieren, also das Verändern von Datein eines Programmes oder Spiels. Sofern man für eines dieser Programme keine Möglichkeit hat, einen Modifikationsordner zu erstellen, sollte man eine Kopie (Back Up) des Originalspiels haben. Ansonsten könnte es bei einem fatalen Fehler eine böööse Überraschung geben.

Grundwissen


Najaaa...Nun, viel zu wissen gibt es da nicht. Bei Emergency3/4 kann man im Editor eine neue Modifikation erstellen. Netterweise erstellt der Editor dann alle wichtigen Dateien im neuen Mod Ordner, den Mann dann in C://Programme/Sixteen Tons Entertaiment/Emergency4/Mods findet. Bei Spielen wie GTA geht das natürlich nicht. Daann muss man wie oben genannt, einen Back up machen um danach die Originaldateien zu verändern.

Maps


Mit dem EM3/4-Editor lassen sich alle Maps (*.e4m-Dateien) des Spiels editieren. Nun, aber was ist, wenn man eine neue Map erstellen will? So mancher glaubte mal, man könne einfach Straßen auf das blaue Editor-Gitter legen. Das geht soo leider nicht! Zuerst muss man dazu nähmlich eine neue Textur erstellen. Dafür empfehle ich das Programm GIMP. Damit muss man dann eine Graphik-Datei mit den Maßen eines Vielfachen von 512px erstellen. Dann als TGA speichern (ohne Kompression) und die Datei in den Maps Ordner der Mod verschieben. Jetzt die Mod laden und dann unter Tarrain(F2) die TGA in das Emergency-Format *.eft Convertieren und Einfügen. Dann kann mann die Map editieren und dann speichern. Natürlich darauf achten, dass die Map auch spielbar und als Freeplay-Map oder Mission gespeichert ist. Weitere Infos findet man auch im Spieleigenen ReadMe.

Skinning


Skins sind die Texturen über allen Modellen. Sie sind einfache Graphikformate, die man bei Bedarf Konvertieren muss (siehe: DDS Konverter, Paint.NET). In Emergency sind das *.dds-Dateien, die sich auch mit Paint.NET bearbeiten lassen. Falls man schon den DDS-Konverter besitzt, oder sich das kostenlose Paint.NET nicht Downloaden will kann sie auch mit dem Konverter konvertieren und dann einfach mit MS-Paint bearbeiten. Danach zurück konvertieren, bzw. mit Paint.NET wieder da speichern,wo man es her hat.

Models


Kurz gesagt: Du kannst Models nicht editieren. Wenn du aber noch Kohle über hast, kannst du dir aber eigene Models per Z-Modeler erstellen. (Oder du klaust dir einfach welche aus anderen Mod(mit deren Erlaubnis, versteht sich))

Units und Specs


Nachdem man sich neue Prototypen erstellt hat, kann man diese ins ALARMMENÜ von Emergency einfügen. Dazu verändert man die XML-Dateien in Specs(Portraits und Freeplay). In Units erstellt man einen neuen Ordner und verändert dort die XML-Datei. ACHTUNG: Die UnitID muss in Portrais und in Unit.xml gleich sein!!!

Scripting


Schon mal davon geträumt,eigene Befehle ins Spiel einzubinden? Solange du kein C++ oder Java beherrschst, kannst du das vergessen.


Falls noch Fragen sind: Es gibt wie oben genannt ein ReadMe unter Start/Alle Programme/Sixteen Tons/Emergency4. Wenn das nicht mehr hilft: Das Emergency-Fan-Forum!


 
  Heute waren schon 1 Besucher (4 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=